GisChem

Allgemeine Einführung

Betriebsanweisungen für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen können Sie mit GisChem-Interaktiv erstellen. Auch die Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe ist möglich.

Zugang zu GisChem-Interaktiv

Sie können das Modul sowohl völlig anonym als auch personalisiert (mit Anmeldung) nutzen.

Personalisierter Zugang Anonymer Zugang
Anmeldung erforderlich freie Nutzung
Unterbrechung mit Zwischenspeichern möglich Arbeiten nur ohne Unterbrechung möglich
Unternehmensdaten und fertige Betriebsanweisungen werden für spätere Nutzung gespeichert Bei Unterbrechung oder Beendigung der Nutzung werden die Daten gelöscht

Für den personalisierten Zugang können Sie sich hier einmalig mit frei gewähltem Nutzernamen und einer gültigen Email-Adresse registrieren. Ihnen wird im Anschluss ein Passwort-Link zu gesandt, mit dem Sie innerhalb von einer Stunde ein Passwort setzen können.
Die Datensicherheit der Übertragung wird über 128bit-SSL-Verschlüsselung sichergestellt. Auf Ihre Daten haben nur Sie Zugriff.



Was benötigen Sie dafür, um mit GisChem-Interaktiv eine Betriebsanweisung zu erstellen?

Variante 1: die Gefährdungsbeurteilung für diese Tätigkeit, das Sicherheitsdatenblatt für die Chemikalie und Kenntnis des Arbeitsplatzes und der Tätigkeit

Variante 2: das Sicherheitsdatenblatt, Kenntnis des Arbeitsplatzes und der Tätigkeit und Fachkunde zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen Gefahrstoffe

 

Sie erhalten in der Variante 1 über einen Frage-Antwort-Dialog eine auf den Arbeitsplatz zugeschnittene Betriebsanweisungen. Fragen müssen Sie anhand des Sicherheitsdatenblattes (z.B. zur Einstufung), anhand der Gefährdungsbeurteilung (z.B. sind überhaupt Atemschutz und/oder Chemikalienschutzhandschuhe erforderlich) und zugeschnitten auf die Tätigkeit beantworten. Die Betriebsanweisung können Sie dann als Word- oder PDF-Dokument auf Ihrem PC speichern.

In der Variante 2 können Sie während des Frage-Antwort-Dialogs parallel die Gefährdungsbeurteilung dokumentieren. Hierzu benötigen Sie Fachkunde. Neben der Betriebsanweisung als Word- oder PDF-Dokument erhalten Sie zusätzlich eine "Ergänzende Beurteilung bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen", die Sie als mitgeltendes Dokument der Gefährdungsbeurteilung nutzen können. Auch diese Dokumentation können Sie als Word- (und künftig auch als PDF-) Dokument speichern.

Den Vorgang beschleunigen bzw. Tipp-Arbeit sparen können Sie, wenn Sie ein PDF mit XML-Anhang (aus dem Projekt SDBtransfer) hochladen. Das Hochladen eines normalen PDF-Sicherheitsdatenblattes erleichtert teilweise die Arbeit - dann werden bei einigen Datenblättern passende Bildschnipsel angezeigt bzw. erkannt (funktioniert aufgrund der gestalterischen Vielfalt der SDBs nur bei einigen Typen).

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier.

 

Garantie- und Haftungshinweis


Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass vor Nutzung des GisChem-Moduls "GisChem-Interaktiv" die über die für die Nutzung von GisChem hinausgehenden Garantie- und Haftungsbedingungen zu beachten sind.


Die Datensicherheit der Übertragung wird über 128bit-SSL-Verschlüsselung sichergestellt. Auf Ihre Daten haben nur Sie Zugriff.

Aktuelles

Datenblätter, Betriebsanweisungs­entwürfe und Etiketten für innerbetrieblich hergestellte Desinfektionsmittel

GisChem bietet aktuell für die innerbetriebliche Herstellung und Verwendung von Hand- und Flächendesinfektions­­mitteln für den Infektionsschutz während der Corona-Pandemie Hilfestellungen zum Arbeitsschutz.

Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe mit GisChem-Interaktiv dokumentieren

Seit 04.11.2019 ist es möglich, mit GisChem-Interaktiv parallel zur Erstellung der Betriebsanweisung auch die Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe zu dokumentieren.

14. ATP der CLP-Verordnung - Titandioxid

Die 14. Anpassung der CLP-Verordnung ist als Delegierte Verordnung (EU) 2020/217 am 18.02.2020 im Amtsblatt der EU veröffentlicht worden. Damit kommt es u.a. auch zur Legaleinstufung von Titandioxid.

12. ATP des CLP-Verordnung veröffentlicht

Die 12. ATP wurde am 27.03.2019 im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Seit  - 17.04. darf sie angewendet werden, spätestens am 17.10.2020 muss sie umgesetzt sein.