GisChem

Dieselkraftstoff

Auszug aus:
Datenblatt

Dieselkraftstoff: Charakterisierung, Grenzwerte, Einstufungen

Dieselkraftstoff ist eine gelbliche, nicht wasserlösliche Flüssigkeit mit typischem Geruch. In gleicher Zusammensetzung, jedoch eingefärbt, wird es auch als leichtes Heizöl eingesetzt.
Inhaltsstoffe sind Kohlenwasserstoffgemische und Additive. Weiterhin können Verunreinigungen wie Schwefel und aromatische Kohlenwasserstoffgemische enthalten sein.
Ge­sund­heits­ge­fah­ren ge­hen nach heu­ti­ger Kennt­nis über­wie­gend von den aromatischen Kohlenwasserstoffen und den Verunreinigungen aus.
Die Beimischung niedrig siedender Komponenten, wie z.B. Benzin im Winter kann den Flammpunkt erheblich senken.
Schmelzpunkt: -40 °C bis 6 °C
Siedepunkt: 150 °C bis 390 °C
Flammpunkt: > 55 °C
Zündtemperatur: 220 °C
Untere Explosionsgrenze: 0,6 Vol.-%
Obere Explosionsgrenze: 6,5 Vol.-%
Dieselkraftstoff
Krebserzeugend Kat. 2 (GefStoffV) - Stoffe, die wegen möglicher krebserzeugender Wirkung beim Menschen Anlass zur Besorgnis geben
TA Luft (2002): (Nummer 5.2.5 Gesamtkohlenstoff), d.h. die im Abgas ent­haltenen Emis­sionen dürfen den Massen­strom von 0,50 kg/h oder die Massen­konzen­tration von 50 mg/m³ insgesamt nicht überschreiten.
WGK: 2 (deutlich wassergefährdend), Kenn-Nr.: 76
Bei der WGK handelt es sich um eine gemäß AwSV im Bundesanzeiger veröffentlichte Angabe.