GisChem

Desinfektionsmittel auf Hypochlorit-Basis

Desinfektionsmittel auf Hypochloritbasis enthalten neben Natriumhypochlorit meist Natronlauge oder Kalilauge in unterschiedlicher Konzentration - oft von ca. 5 bis 30 %.
Neben allgemeinen Datenblättern für die Anwendung in Betrieben sowie im Labor gibt es für die spezielle Anwendung in Tierkörperbeseitigungsanlagen in der Branche Chemie separate Datenblätter.

BrancheBezeichnungPiktogramme / H-Sätze
Chemie
Desinfektionsmittel auf Hypochlorit-BasisH290-H314-H335-H400-EUH031
Desinfektionsmittel auf Hypochlorit-Basis (spezielle Anwendung)H290-H314-H335-H400-EUH031

1) Die Datenblätter enthalten stoff- bzw. produktgruppenspezifische Gefährdungen und Maßnahmen. Sie unterstützen daher bei der Gefährdungsbeurteilung nach GefStoffV.
2) Der Arbeitgeber muss für den Umgang mit Gefahrstoffen schriftliche Betriebsanweisungen erstellen. Diese enthalten in kurzer Form die wichtigsten Gefährdungen und Schutzmaßnahmen und sind ein Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung.
Daher stellt GisChem nur Betriebsanweisungen im Entwurf zur Verfügung, die betriebs- und arbeitsplatzspezifisch angepasst werden müssen. Dazu gehört im Regelfall auch Kürzen der Texte um nicht zutreffende oder allgemein geregelte Inhalte.

Die DGUV-I 203-086 Chlorung von Trinkwasser gibt eine Handlungshilfe für Arbeiten mit Chlorierungseinrichtungen und -chemikalien.
Zur Trinkwasserdesinfektion werden technische, organisatorische und personenbezogene Schutzmaßnahmen beschrieben und Hinweise zum Betrieb von Anlagen und zur Einrichtung von Räumen gegeben.

Desinfektionsmittel auf Hypochlorit-Basis // //